Geltungsbereich: Das Gesetz gilt für die Beschäftigung von Personen, die noch nicht 18 Jahre alt sind. Jugendlicher ist: Wer 14, aber noch nicht 18 Jahre alt ist. Ein Beschäftigungsverbot gilt:
  • für Kinder
  • für Jugendliche, die noch der Vollzeitschulpflicht unterliegen

Mindestalter für die Beschäftigung: Die Beschäftigung Jugendlicher unter 15 Jahren ist verboten. Jugendliche, die der Vollzeitschulpflicht nicht mehr unterliegen, aber noch nicht 15 Jahre alt sind, dürfen innerhalb eines Berufsausbildungsverhältnisses beschäftigt werden.

Dauer der Arbeitszeit: Jugendliche dürfen nicht mehr als 8 Std. täglich und nicht mehr als 40 Std. wöchentlich beschäftigt werden. Ausnahmen sind möglich. Ruhepausen gelten nicht als Arbeitszeit.

Berufsschule: Der Arbeitgeber hat den Jugendlichen für die Teilnahme am Berufsschulunterricht freizustellen. Beginnt der Unterricht vor 9.00 Uhr, darf die/der Jugendliche vorher nicht beschäftigt werden. Dies gilt auch für Personen, die über 18 Jahre alt sind und noch berufsschulpflichtig sind. Umfasst der Berufsschultag mehr als 5 Unterrichtsstunden von mindestens 45 Min., entspricht dies einem achtstündigen Arbeitstag, und die/der Jugendliche muss an diesem Tag nicht mehr arbeiten. Ansonsten wird die Unterrichtszeit einschließlich der Pausen auf die Arbeitszeit angerechnet. Findet der Berufsschulunterricht an zwei Tagen in der Woche statt, muss die/der Jugendliche am zweiten Berufsschultag auch nach einem Unterricht mit mehr als 5 Unterrichtsstunden noch arbeiten.

Prüfungen und außerbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen: Für die Teilnahme an Prüfungen und Ausbildungsmaßnahmen, die auf Grund öffentlich-rechtlicher oder vertraglicher Bestimmungen außerhalb der Ausbildungsstätte durchzuführen sind, ist die/der Jugendliche freizustellen. An dem Arbeitstag, der der Abschlussprüfung unmittelbar vorangeht, ist die/der Jugendliche ebenfalls freizustellen.

Die Ruhepausen müssen:
30 Minuten bei einer Arbeitszeit von viereinhalb bis zu sechs Stunden
60 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs Stunden betragen

Nachtruhe: Jugendliche dürfen nur in der Zeit von 6.00 Uhr bis 20.00 Uhr beschäftigt werden.
Samstagsruhe: Jugendliche dürfen grundsätzlich an Samstagen nicht beschäftigt werden. Für den Einzelhandel gilt jedoch eine gesonderte Regelung. Danach sollen aber auch hier zwei Samstage im Monat arbeitsfrei bleiben.

Urlaub: Der Urlaub beträgt jährlich bei Jugendlichen Unter 16 Jahren mindestens 30 Werktage
Unter 17 Jahren mindestens 27 Werktage
Unter 18 Jahren mindestens 25 Werktage
Für die Berechnung der Urlaubstage ist das jeweilige Alter zu Beginn des Kalenderjahres ausschlaggebend.